zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom ASVÖ.

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Starke Unterberger-Boxer schlugen Mailand 16:6.

Bereich Infonavigation

Bereich Hauptnavigation

Spezialbereich National - International

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Lehrgänge

mehr Termine

Logo_LAGP

rf-zukunft-spule

Logo_Ernstfall_RGB

   Logo_kinderleicht_RGB


Logo_Familiensporttag_ASVO¦ê_ohne_RGB


Bild_mitRespekt

  TennisFun-Logo-neu_2016

RNL-Logo-neuerClaim

 

 Logo-FairnessFun-CMYK

Logo

zurück

Starke Unterberger-Boxer schlugen Mailand 16:6

Am 10.05.2019 fand auch im Jahr 2019 wieder die Unterberger Boxnacht auf der Kufsteiner Festung statt.

Auch heuer hatten sich trotz regnerischem Wetter rund 1000 Boxfans auf die Festung Kufstein bemüht, um die dritte Boxgala mitzuerleben. Und der steile Weg hinauf zur Festungsarena hatte sich gelohnt, denn hier oben wurde wie schon in den letzten 2 Jahren bester Boxsport geboten. Die Live-Videobotschaft von Innenminister Kickl und die Anwesenheit von Sektionschef für Sport Trattner aus Wien zeigen auch das Interesse des Sportministeriums in Wien an dieser internationalen Boxveranstaltung. Wie immer auf der Festung Kufstein konnte auch der ASVÖ-Präsident Hubert Piegger begrüßt werden, der die Grußworte des ASVÖ Tirol überbrachte. Mit ihm waren auch die Bezirksvertreter Erwin Vones (Innsbruck-Stadt) und Christoph Emmerling (Landeck) auf die Festung gekommen.

Die vielen Boxfans bekamen elf spannende und ausgeglichene Kämpfe zu sehen, wenngleich der 16:6 Sieg der Heimischen etwas zu hoch   ausfiel. Die Italiener zeigten sich ebenbürtig und wollten auf keinen Fall verlieren. Äußerst knappe Urteile, davon zwei etwas umstritten,   machten jeden Fight bis zum Schlussgang spannend. Der Superschwergewichtskampf (über 91kg) zwischen Oluwaseu Salami und Giacomo   Zanetti wurde der erwartete Kracher. Drei Runden geballte Kraft und enormer Kampfgeist rissen das Publikum von den Stühlen. Schließlich   konnte der Tiroler aufgrund seiner sehr starken ersten Runde den Kampf noch knapp für sich entscheiden. Ihre gute Form spielen auch die   beiden Staatsmeister Dominik Porta und Edin Avic aus und kamen zu Siegen. Brav kämpfte die Kundlerin Melanie Horn in einem Damenkampf   gegen die schnelle Mailänderin Asia Farina, musste aber gegen die routinierte lombardische Meisterin eine knapp Niederlage einstecken.

Ein Hammerkampf wurde der Abschlusskampf im Schwergewicht zwischen Hassan Hagag (Unterberger) und den für Mailand boxenden   Kongolesen Jonathan Kogasso. Zwar siegte der Unterländer knapp, ein Unentschieden hätte den Kampfverlauf allerdings eher entsprochen,   da Kogasso in der dritten Rund voll aufdrehte und den knapp in Führung liegenden Unterberger-Boxer fast an den Rande eines KO brachte.


Starke Unterberger-Boxer schlugen Mailand 16:6
14.05.2019 08:10

zurück